Saturday, March 15, 2014

Pizzateig mit Grieß

Ich habe lange tüfteln müssen, bis ich DAS Pizzateigrezept gefunden habe. Dass Italiener Pizzateig mit Hartweizengrieß zubereiten, ist ja kein Geheimnis. Allerdings hat es sich unerwartet schwierig gestaltet, in Österreich Hartweizengrieß zu bekommen (gibt es den überhaupt gesondert? Oder ist jeder normale Weizengrieß in Ö eigentlich Hartzweizengrieß? Vielleicht kann mich ja jemand zu diesem Thema aufklären...).


Das Ende der Geschichte war, dass ich keinen bekommen und deshalb einfach den Grieß auszuprobiert habe, den ich zuhause hatte. Und was soll ich sagen – das ist es, DAS Pizzateigrezept.

Zutaten
400g Weizenmehl (Type )
100g Weizengrieß (fein)
1 Päckchen Trockenhefe
1 EL Salz
3 EL Olivenöl
lauwarmes Wasser

Zubereitung
Mehl, Grieß, Hefe und Salz gründlich vermischen. Eine Mulde in die Mischung machen, das Olivenöl außen herum (nicht in die Mulde) und etwas Wasser in die Mulde geben. Mit den Knethaken verkneten und nach und nach so viel Wasser zugeben, bis das Ganze einen schönen homogenen, elastischen Teig ergibt.
Zugedeckt mind. 1-2 Stunden (gerne auch deutlich länger oder über Nacht) gehen lassen.  
Vor dem Formen nochmals gut durchkneten, die Teigmenge halbieren und so dünn wie möglich ausrollen. Den Teigfladen auf Backpapier legen und nach Geschmack belegen. Dann inklusive Backpapier auf ein vorgeheiztes Backblech (250°C) legen und im ebenfalls auf 250°C vorgeheizten Backofen ca. 10-20 Minuten backen (je nach Belag und gewünschtem Bräunegrad).

Tendenziell bleibt dieser Pizzateig beim Backen eher hell, dafür wird er durch den Grieß aber superknusprig. Die Menge reicht für 2 große runde Pizzas.

No comments:

Post a Comment