Monday, August 11, 2014

Gefüllter Patisson-Kürbis

Juhu, es ist wieder soweit, die Kürbiszeit hat begonnen!  Und noch ein weiteres Highlight gab es vor Kurzem bei mir... nach ewig langem “Ach, ich würde eigentlich gerne mal” habe ich tatsächlich eine Gemüsekiste bestellt.


Die Wahl fiel auf eine mittelgroße Regionalkiste (von biomitter.at), mit zwei Sorten Obst, einem Salat und einigen Sorten Gemüse. Aus eben dieser Kiste stammt auch der Patisson-Kürbis und weil der einfach so hübsch aussieht habe ich mich entschlossen, ihn möglichst lange nicht anzuschneiden ;o)
Was bietet sich da also besser an, als ihn im Ganzen zu kochen, zu füllen und anschließend auch noch zu füllen, bevor er dann leider doch noch zerteilt wurde...


Zutaten
1 Patisson-Kürbis (ca. 700g)
150g Creme fraiche
125g Feta
4 Lauchzwiebeln
125g durchwachsener Speck
Salz, Pfeffer
Rapsöl, Olivenöl
400g passierte Tomaten

Zubereitung
Den Kürbis gut waschen und in 2-3 Liter Salzwasser ca. 20 Minuten vorgaren. In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in 0,5cm dicke Ringe schneiden, Feta und Speck würfeln. Zwiebeln und Speck in 2 EL heißem Rapsöl hellbraun andünsten, mit Creme fraiche und Fetawürfeln mischen und mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken.
Einen Deckel vom Kürbis abschneiden und die Kerne mit einem Löffel entfernen. Den Kürbis innen mit Salz und Pfeffer würzen, die Füllung einfüllen und den Deckel wieder aufsetzen. Die passierten Tomaten mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken und in eine ofenfeste Form geben. Den gefüllten Kürbis darauf setzen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C 25-30 Minuten backen (die Tomatensoße dabei hin und wieder umrühren). 

No comments:

Post a Comment